Agathe Tyche im Spiegel der griechischen und römischen by Andrea Peine PDF

By Andrea Peine

Show description

Read Online or Download Agathe Tyche im Spiegel der griechischen und römischen Plastik (PhD Münster) PDF

Best german_2 books

Theorie Sozialer Arbeit: Gestaltung des Sozialen als by Bringfriede Scheu PDF

Die Soziale Arbeit hat in bisherigen Theoriebildungen das Soziale bei Menschen in seiner Breite nur unzureichend berücksichtigt. Demgegenüber wird über die historische Herangehensweise eine Bestimmung des Mensch-Seins und des Zusammenlebens in der Gesellschaft vorgenommen. Aus der eingeführten Theoretisierung des Sozialen wird eine theoretische Grundlegung der Sozialen Arbeit abgeleitet.

Extra resources for Agathe Tyche im Spiegel der griechischen und römischen Plastik (PhD Münster)

Example text

Darin entspricht er dem für die trajanische Zeit als charakteristisch erkannten Stilmerkmal. 128 Zunächst erscheint die Zugehörigkeit fraglich, da die Faltenpartie zwischen den Beinen stark beschädigt ist. Die Falten (a)-(d) lassen sich nachvollziehen, jedoch hängen sie sehr schlaff herab, Falte (c) ist ausgesprochen dominant. Die Wahrscheinlichkeit der Zugehörigkeit zu unserer Reihe wird jedoch verstärkt durch das weit zurückgesetze Spielbein und durch die Reste der Faltenstränge (1) und (2) oberhalb des Mantelwulstes, der vergleichsweise steil ansteigt.

Nr. 208 Augenfälliges Merkmal dieser nur 1,30 m hohen und damit unterlebensgroßen Statue ist ihr in der Linken antik erhaltenes Attribut, das Füllhorn. Der untere allerdings restaurierte Teil des Füllhorns lagert auf dem abgewinkelten Unterarm, der aufrecht nach oben ragende antik erhaltene Teil befindet sich vor dem Oberarm. Die Früchte reichen ungefähr bis zur Kinnhöhe. Das Füllhorn liegt über der Mantelbahn, die über den Arm fällt. Seine Lage fügt sich sehr gut an dieser Stelle ein, da der angewinkelte linke Oberarm im Vergleich zum rechten Arm etwas weiter zurück liegt.

Wegner spricht sich gegen die Deutung als Flavia Domitilla aus, erkennt in dem Porträt Marciana, die Schwester Trajans, und datiert spätflavisch oder um 100 n. 115 Auch E. E. 116 Der letzte Identifizierungsvorschlag stammt von B. I. Scholz, die durch einen Vergleich mit dem Kopf im Museo Nazionale delle Terme, Inv. Nr. 118 Beide Köpfe entsprechen sich 112 Paris, Mus. du Louvre, Cat. portraits II 92. 113 Fittschen-Zanker III 6 ff. Anm. 4 zu Nr. 5: Typus III Nr. 1. 114 G. Caputo, QuadALibia 1, 1950, 19 ff.

Download PDF sample

Agathe Tyche im Spiegel der griechischen und römischen Plastik (PhD Münster) by Andrea Peine


by Robert
4.4

Rated 4.72 of 5 – based on 6 votes